Brunnen- und Hydrantenkontrolle in Veen

Am Samstag, den 18. Oktober 2014, führt die Löschgruppe Veen der Feuerwehr Alpen eine jährliche Brunnen- und Hydrantenkontrolle durch.
Dadurch kann es in dem Ortsteil Veen zu Ablösungen im Wasserleitungssystem kommen, die zu leichten Trübungen des Trinkwassers führen können, aber nicht gesundheitsschädlich sind. Die Feuerwehr bittet um Verständnis. Die Überprüfungen dienen im Notfall auch den Bürgerinnen und Bürger, damit eine schnelle und ausreichende Wasserversorgung gewährleistet ist.

Volksbank spendet der Löschgruppe Veen einen AED

Am Dienstagabend, den 30. September 2014, fand die Übergabe eines neuen AED (Automatisierter Externer Defibrillator) für die Löschgruppe Veen der Feuerwehr Alpen statt.
Durch eine Spende der Volksbank Niederrhein eG wurde den Wehrleuten die Anschaffung eines solchen Gerätes ermöglicht. Dazu kam die Geschäftsstellenleiterin der Alpener Volksbank, Annette Schneider, zum Gerätehaus der Feuerwehr auf dem Halfmannsweg in Veen und informierte sich zunächst über die Arbeiten und Aufgaben der freiwilligen Helfer. Anschließend überreichte Sie dem Löschgruppenführer Christof Kühnen den AED.

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Datum: 
Donnerstag, 9. Oktober 2014 - 1:57
Einsatzort: 
Issum, Weseler Straße (B58)

In der Nacht von Mittwoch den 08.10.2014, auf Donnerstag, den 09.10.2014, wurden der Löschzug Alpen und die Löschgruppe Menzelen um 01.57 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Weseler Straße in der Nähe der Autobahnauffahrt A57 gerufen.

Hier hatte sich zuvor ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW mit Anhänger und einem LKW ereignet. Aus noch ungeklärter Ursache kam es auf grader Fahrbahn zu einem Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge.

Zimmerbrand

Datum: 
Freitag, 3. Oktober 2014 - 5:06
Einsatzort: 
Veen, Tackenstraße

In Veen kam es am frühen Freitagmorgen, den 3. Oktober 2014, zu einem Zimmerbrand beim Spargelhof Schippers auf der Tackenstraße. Daraufhin wurden um 5.06 Uhr der Rettungsdienst, die Polizei sowie der Löschzug Alpen und die Löschgruppe Veen von der Kreisleitstelle in Wesel alarmiert.
Zunächst ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr zur Erkundung ins stark verqualmte Gebäude vor. In dem gastronomisch genutzten Küchenbereich brannte es. Das Feuer wurde durch die Wehrleute schnell abgelöscht und der Bereich anschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und mit einem Hochleistungslüfter quer gelüftet.

Nach etwa 120 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Übergabe der neuen Freizeitjacken

Am 23. September 2014 erhielten die Mitglieder des Löschzugs Alpen neue Freizeitjacken. Die 70 regen- und windfesten Langjacken mit herausnehmbarer Innenvliesjacke sowie abnehmbaren Ärmeln sollen bei Einsatz- oder Übungsaktivitäten getragen werden.
Die Jacken sind dunkelblau und tragen einen roten Schriftzug „FEUERWEHR ALPEN“ auf der rechten Brusttasche.

Der Löschzug Alpen bedankt sich bei den Sponsoren Dachtechnik Schmetter, Alpen; Versicherungsmakler Brokamp & Tinnefeld, Alpen; Felicity GmbH, Alpen; Tiefbau Hermann Janßen GmbH, Alpen; Elektro Lommen GmbH, Alpen, und Nacke Logistik GmbH, Kevelaer.

Tag der Jugendfeuerwehr

Am 20. September 2014 erlebte die Jugendfeuerwehr Alpen einen attraktionsreichen Tag im Phantasialand in Brühl bei Köln. Wir nahmen die rund 80 minütige Fahrt auf uns, um einen abwechslungsreichen Tag im Vergnügungspark zu verbringen.

Die Jugendlichen sowie die Betreuer der JFA trafen sich bereits um acht Uhr morgens am Feuerwehrgerätehaus in Alpen. Die Anfahrt verlief ohne Stau und somit waren wir pünktlich zur Anmeldung am Park. Anschließend stürzten sich die Jugendlichen samt Betreuer auf die Fahrgeschäfte. Neben verschiedenen Achterbahnen, Geisterbahnen und Wildwasserbahnen gab es im Park auch verschiedene Shows und Vorführungen zu sehen. Im Vordergrund standen Geschwindigkeit, Steilkurven, Loopings und weitere Dinge, die einem den Magen und den Gleichgewichtssinn durcheinander bringen.

24-Stunden Übung

Am 27. September führte die Jugendfeuerwehr Alpen, kurz JFA, eine 24-Stunden Übung durch. Auf der Übung stellten die Betreuer für die Jugendlichen einen Tag der Berufsfeuerwehr nach. Ihnen wurde ein umfangreiches Spektrum an Einsätzen, Arbeitsdiensten, welche die Pflege der Fahrzeuge und Geräte beinhalteten, sowie Theorieunterricht geboten.

Inhalt abgleichen